Werner Fuchs

Dipl-Ing. Werner Fuchs

Geb. 1920 in Coburg, studierte Elektrotechnik in Nürnberg.

In der „Gesellschaft für Arbeitsmethodik e.V.“, GfA, ist er einer der ganz großen, wichtigen und prägenden Persönlichkeiten gewesen. Mindestens 6 GfA-Abende jährlich und GfA-Falkenstein gestaltete er. Hier drückt sich sein ehrenamtliches Engagement für die Gemeinschaft und das Gemeinwesen aus. Er half sie 1954 gründen, um gute Praxis besserer Lebens- und Berufsgestaltung demokratisieren und ehrenamtlich verbreiten zu helfen, gerade für die vielen Menschen, die sich hohe Honorare nicht leisten können und doch Zugang zu besserem Selbstmanagement haben sollen. Das ist seitdem immer wichtiger geworden. Quasi als Summe seines Berufslebens machte er 1998 eine Abschiedsrunde durch die GfA-Gruppen mit „Das Chaos der pragmatischen Erfolgsmethoden“ – legendär! Er war Ehrenpräsident der GfA bis zu seinem Tode im Jahr 2011.

Eine umfangreiche Würdigung von Werner Fuchs finden Sie  in der Geschichte der GfA e.V., Vol. 1, (Der Arbeitsmethodiker, Heft 153. Zu bestellen bei der GfA oder im Buchhandel.) oder als Ebook bei Amazon (Kindle oder als epub für den Tolino).